Montag, 29. August 2016

10 Sommer-Dinge und die Sommerflaute


Während da draußen der Sommer die reinste Party feiert, war in meinem Kopf Sommerloch deluxe. Kaum zu glauben also, dass meine Ferien nun auch bald wieder passé sein sollen. So sehr, wie man sich auf die freien Tage freut, so schnell gehen sie dann auch um.

Kennt ihr das? Wenn inmitten von doofen Regentagen ein vereinzelter Sonnentag auftaucht, und man alles, aber auch ALLES an Sommer-To-Dos in ihn packen will? „Sonne? Na dann muss ich ja noch….Eis essen, eine Shorts tragen,…“ Was für ein Stress! Aber bei einer ganzen Woche Sonne oder noch mehr? Da kann man all diese Sommer-To-Dos ganz entspannt angehen.



Damit mir der Ferien-Abschied nicht ganz so schwer fällt, gibt sich der Sommer jetzt noch einmal so richtig Mühe. Und ich mir auch: Mit Sommer-Sachen-machen:

  1. Die Zehen in den Sand stecken
  2. Kalten Kaffee mit Mandelmilch-Eiswürfeln trinken
  3. Sommerfotos nicht nur schießen, sondern auch entwickeln
  4. Auch mal drinnen bleiben, wenn bei 36°C nichts mehr hilft. Rolläden zu und Netflix an (zum Beispiel Umweg nach Hause schauen?)
  5. Zu Gute-Laune-Musik abtanzen. Der Allzeit-Favorit:



  6. Schnelles Himbeereis machen: Tiefkühl-Himbeeren und Sahne in den Mixer, einmal Krach machen und direkt wegschnübbeln
  7. Nur in Unnerbux auf der Terrasse liegen. Eine frische Brise und Unmengen an Sommerlektüre
  8. Durch den Rasensprenger laufen
  9. Einen Urlaubstag in der eigenen Stadt einlegen. Auf den HopOn-HopOff-Bus springen, neue Läden ausprobieren, den Touri-Guide über das eigene Zuhause lesen
  10. Freunde in anderen Städten besuchen. Bei mir war der August der Reisemonat. Hamburg, Kiel, Siegburg. Auspacken, Waschen, Einpacken,...und von vorne.

Die Sommer-To-Do-Liste muss nämlich gar nicht immer riesig und phänomenal abenteuerlich sein. Es sind die kleinen Dinge! Wie macht ihr es euch schön?



Kommentare:

  1. Superschöne Liste, meine Liebe!
    Umwege nach Hause bzw. Fundamentals of Caring haben wir auch neulich geschaut und ich fand den Film sehr schön :) Little Miss Sunshine oder sonstige Roadtrip-Filme gehen im Sommer auch immer gut.
    Ein Urlaubstag in der eigenen Stadt ist auch eine tolle Idee! Wir können diesen Sommer nicht groß weg, wegen heißer Projektphase und Sparen für die Hochzeit... Da wollen wir aber vielleicht mal einen Urlaubstag in Mainz machen :)

    Ansonsten zählen für mich Unmengen an Eis und frischen Früchten zu den Sommerlieblingen... und Picknick! Außerdem immer gut: Freunde besuchen, die einen Balkon haben :D

    Ich drück dich!
    Alles Liebe,
    Katha

    AntwortenLöschen
  2. Klar kann ich mir gut vorstellen, dass man das möglichst viel in diesen einen Tag packen will. Andererseits kann man Einiges von dem, was Du aufgeschrieben hast, schon an einem Tag machen und zum Glück ist ja auch dieser Sommer nicht nur einen Tag lang.

    AntwortenLöschen