Donnerstag, 14. Januar 2016

Ich wollte dir #nurmalebensagen, dass... {& Reklame}


...du das Größte für mich bist. 

Es ist Januar. Es ist klassischerweise die Zeit der guten Vorsätze. An jeder Ecke prangert einem ein anderes Plakat entgegen, das einem Sachen sagt wie: Muskelkater versus Schweinehund, wer gewinnt? Es ist Zeit, dass du fitter//krasser/hübscher,... und überhaupt besser wirst!

MOOOOMENT. Möchte ich denn überhaupt fitter, krasser, hübscher und überhaupt besser werden? Eigentlich nicht. Und warum soll ganz genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür sein? Schon aus Prinzip nicht!
Denn, wenn überhaupt für irgendwas "jetzt genau der richtige Zeitpunkt" ist, dann dafür, dich mal so richtig wohlzufühlen!






















Es ist Zeit für Motivation, Positivität, ein gutes Gefühl, Mut. Begeisterungsfähigkeit. Wir sind nämlich eigentlich schon ziemlich cool, so wie wir sind.
Nur müssen wir uns das vielleicht ein bisschen öfter sagen.










Komplimente, das ist so ein Ding für sich. Wir verteilen sie generös. Oder vielleicht erinnern wir uns auch nicht daran, wann wir jemandem das letzte Mal ein Kompliment von Herzen gegeben haben? Aber bekommen und annehmen? Das fällt oft schwer. Nur warum?
Ich mache unheimlich gerne Komplimente. Kleine, alltägliche und auch große, bedeutsame. Doch ich erinnere mich, dass bei mir lange, lange Zeit auf ein Kompliment, das ich bekam, eine unangenehme Berührtheit folgte, ein "Ja, aber..". So ein Quark!
Inzwischen kann ich es gut, in jedem Fall sehr viel besser. Danke sagen, zurückstrahlen, um ein paar Zentimenter wachsen. Und kein "Aber" entgegnen.

Und deswegen finde ich die Aktion, die Soulfully startet, eine feine Sache. Unter dem Hashtag #nurmalebensagen sammeln sie Komplimente. Positive und motivierende Worte, die Mut machen sollen. Vielleicht habt ihr Lust mitzusammeln, mit dem Kompliment-Creator jemandem eine kleine Freude zu machen oder das ausgefallenste Kompliment auf der Seite zu kreieren (Amélies "Du siehst toll aus in Querstreifen" ist bei mir bisher ziemlich weit oben auf der Favoritenliste ;) ).





















Falls ihr so ohne Vorsätze im Januar also gar nicht könnt, dann nehmt doch lieber die:

Glaubt eurem Gegenüber einfach mal, wenn er euch ein Kompliment macht. Hinterfragt es nicht. Nehmt es an.
Macht Komplimente und sprecht aus, was ihr denkt. "Verdammte Axt, mit diesem Lippenstift schaut sie einfach granatenmäßig aus!" ist ein ziemlich guter Gedanke. Der noch ziemlich viel besser wird, wenn man ihn ausspricht.


Kommentare:

  1. :) na, dann versuche ich das mal... ist wirklich manchmal nicht so einfach.

    AntwortenLöschen
  2. Du siehst toll aus in Querstreifen <3!

    AntwortenLöschen