Montag, 24. März 2014

Aztekengold {Outfit}




Na, kommt euch der Hintergrund bekannt vor? Richtig, die Bilder stammen noch von dem Wochenende bei Katrin im Februar und sind somit mehr als überfällig.
Der Cardigan mit Aztekenmuster ist diesen Winter mein absoluter Lieblingskauf gewesen. Er ist relativ dick, hält schön warm, hat eine gute Länge und ein so schönes Muster. Aber fusselt, wie man sieht, leider auch relativ schnell.

Warum ich ihn also, trotz "Lieblings"-Attribut, in Bielefeld vergessen konnte, bleibt mir ein Rätsel. Er ist allerdings SO schön, dass Katrin ihn -glaube ich- am liebsten dabehalten hätte, und ich hab ihn SO gern, dass sie ihn mir trotzdem nachschicken musste.








































































Cardigan: Primark
Kleid: Via Appia
Kette: Primark
Schuhe: Converse
 
 
 

Donnerstag, 20. März 2014

Schoko-Cookies {Rezept}


"KEKFE!" 
Ähnlich Krümelmonster-esk muteten meine Hirngespinste vorige Tage an. Ich hatte Mandelmehl, ich hatte Süßhunger, und ich fand in meinen Unterlagen ein Rezept, das beides vereinen sollte: LowCarb Schoko-Cookies.













































Ihr braucht:

  • 2 Eier
  • 100 g Butter
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g Mandelmehl
  •   50 g 85%ige Schokolade
  • etwas Backpulver
  • Süße der Wahl 

Mixt zuerst die feuchten Zutaten, sprich Eier, Butter und Frischkäse mit der Süße, bis eine glatte Masse ensteht. Hackt die Schokolade in kleine Stücke und hebt sie, zusammen mit den gehackten Mandeln, Mandelmehl und dem Backpulver unter. Der Teig wird nun relativ fest.

Den Backofen heizt ihr auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vor.

Formt nun mit euren angefeuchteten Händen kleine Teigbällchen und plättet sie auf die gewünschte Größe und Dicke.

Backzeit: Bei 180°C  ~15-20 min.


Merke: Sehr, sehr lecker! An der Krossigkeit könnte aber noch etwas gefeilt werden.












































Montag, 17. März 2014

Punktcom


Hat es der ein oder andere vielleicht schon bemerkt? Was sich da so klammheimlich in die Adressleiste eingeschlichen hat? Na?

Ab sofort könnt ihr mich unter 


     



erreichen. Für euch ändert sich soweit nicht viel, auch werdet ihr von der blogspot-Adresse automatisch weitergeleitet. Aber ich, ich freu mich tierisch! Meine eigene Domain! 

So recht wollte die Umstellung lange nicht klappen. Und was es nun letztendlich war? Ich weiß es nicht. Mit der fachmännischen Hilfe von Katha ist es aber endlich soweit, und nun kann ich nicht mehr aufhören auf meine Adressleiste zu spinksen. Nimmersattpunktcom. 



Dienstag, 4. März 2014

Mein Januar / Februar {in Bildern}



Holy Guacamole, wie schnell können 2 Monate wieder vergehen? Habt ihr euch schon daran gewöhnt, 2014 zu schreiben?
Der Winter verabschiedet sich so langsam, und trotzdem es hierzulande nicht einmal groß geschneit hat, kann ich es kaum erwarten. Ich freue mich so riesig auf Sonnenschein und das wärmende Gefühl auf der Haut, das glaubt mir keiner. Sonnenschein bedeutet für mich direkt mehr Lebensqualität.
 

















Auf der Silvesterfeier bei Freunden |  mein Neujahrsspaziergang


















"Run, Forest, run!", Spazergänge mit meinem Hund


















Mitte Januar war ich mit einer Freundin auf der Hochzeitsmesse. Und nein, keine von uns beiden ist eine künftige Braut, kchrkchr. Doch das Thema Hochzeit hat so etwas magisch Schönes. Und so oft schon waren wir an dem Messeplakat vorbeigelaufen, sodass wir uns nun einfach sagten "Wen interessiert's? Wir gehen hin!". Ein kleines Anekdötchen am Rande: Auf all die Fragen der Aussteller mit "Ach ne, wir heiraten gar nicht, wir schauen nur" zu antworten. neee, das war uns zu doof. So dachten wir uns eine kleine Geschichte aus, die wir den Ausstellern, nur unter größtem Kicherunterdrücken, präsentieren konnten.


















Inspirationen  |   Tee-Cupcakes nach Herzfutter für den Sherlock-3.Staffel-Marathon-Nachmittag



Im Februar wurde wieder mehr gekocht, ausprobiert, schnabuliert und geplant. Ein klein wenig auch gebastelt und genäht.
Kulinarisches, wie kreatives Austoben kommt unterm Semester einfach viel zu kurz!





















































Weitere Highlights des Monats waren das Wochenende bei Katrin,wo ich wieder allerherzlichst aufgenommen wurde, und das erste Treffen mit Laura , deren Herz ich für Düsseldorf gewinnen konnte (,und die das Treffen auf ihrem Blog fotografisch festgehalten hat).
So sehr, dass sie auch den Karneval erstmalig hier erleben wollte. Zwei kleine Erdbeerchen auf Düsseldorfs Straßen.




















Schnee, einer von Katrins zwei Flauschebällchen  |   Schokoküchlein (lowcarb) mit genialstem Erdnussmus

















Altweiber in Düsseldorf