Mittwoch, 13. November 2013

Projekt 13 // November + give-away

















































 
Es ist 17:42 und die Sonne ist schon längst untergegangen. Die Tage werden nun immer kürzer, nicht ganz mehr 6 Wochen und Weihnachten steht vor der Tür.

Nur noch 7 Wochen ZweitausendundDreizehn. Verrückt.

Wie resümiere ich den letzten Monat? Ein Zwischenurlaub in Franken, der mir so gut tat. Eine hartnäckiger Schnupfen. Uni, die mich wieder fest im Griff hat. Zu viele Arztbesuche. Vorfreude auf ein Wiedersehen im Dezember. 

 Einen wunderschönen Rest-Dreizehnten wünsche ich euch. ♥


             Blazer, Shirt & Mütze - via Defshop  //  Jeans - H&M+  //  Stiefel - Rieker

































































































































































































Kürzlich durfte ich Defshop testen, und habe mir diese drei Teile (Shirt, Blazer, Mütze) ausgesucht. Ich bin sehr zufrieden. Sowohl, was die Qualität der Artikel angeht, als auch mit dem Kundenservice und dem Versand. Mein Paket war innerhalb von 2 Werktagen da, und die Sendungsverfolgung war ein Traum. Ich wurde sogar per Mail über den Versandstart, die voraussichtliche Lieferungszeit und die Abgabe bei meinem Nachbarn benachrichtigt.
Was mich aber am meisten freut: ich darf euch an dieser Freude teilhaben lassen.


Unter den Nimmersatt-Lesern verlose ich heute nämlich folgendes give-away:


































Folgendes müsst ihr tun, um in die Lostrommel zu hüpfen:

1. Schreibt einen Kommentar mit eurer Emailadresse unter diesen Post, und verratet mir, welcher Artikel aus dem Defshop euch am besten gefällt  ODER  welche Streetwear-Klamotte generell eure liebste ist.
2. Mit einem Tweet, den Link dieses Posts und @frauschlotti beinhaltend, verdoppelt ihr eure Chancen.
3. Kommentiert ab jetzt, bis zum 23.11.2013






Sonntag, 10. November 2013

Bamberg City {Reise}


Vor fast schon wieder zwei Wochen ging es auf Reise ins Frankenländle, erster Stop: Bamberg,  Universitätsstadt und Weltkulturerbe. Zum ersten Mal fuhr ich, statt mit Zug und Co, mit dem Fernbus. Natürlich dauert die Fahrt mit dem Bus im Vergleich länger, zumal er nicht alle großen deutschen Städte anfährt. Das soll sich aber im Laufe der Zeit noch ändern, boomt der Fernbusverkehr so richtig ja erst wieder seit diesem Jahr. Wenn man aber, im Gegensatz zu mir auf der Hinfahrt, nicht unter Reiseübelkeit leidet, ist er eine super Alternative. Hin- und Rückfahrt haben gemeinsam 40€ gekostet (zum Vergleich: bei der Deutschen Bahn wären es trotz BC50 130€ gewesen), es gibt freies WLan und auch Steckdosen sind in jeder Reihe vorhanden. Also DAS Verkehrsmittel der Smartphoner und Social-Media-Süchtigen :D
























































Mit dem Wetter hatten wir am ersten Tag wirklich Glück, schweinekalt aber sonnig. So spazierten wir durch Bambergs historischen Stadtkern, zum Dom, in den Rosengarten, über schöne Brücken,.. und schlussendlich in die "Teegießerei", ein tolles Teehaus/Café ganz nach meinem Geschmack. Kein Stuhl oder Tisch gleicht dem anderen, so saßen wir zum Beispiel auf Kinosesseln, und Tee soweit das Auge reicht. Vom klassischen Ostfriesentee, bis hin zu Matcha Latte. Bedauerlicherweise ging mir just an diesem Tag mein Geschmackssinn verloren, Schnupfen sei Dank. Dennoch: definitiv einen Besuch wert!











































Da ich wirklich schlimm erkältet war, gingen wir die restliche Zeit ruhig an. Ich erkundete auf eigene Faust ein wenig die Innenstadt, wir kochten gemeinsam, trafen Freunde, und ich wurde in die Bamberger Bierkultur eingeführt (9 Brauereien auf die 70.000 Einwohner). 

Bamberg ist ein schönes, historisches Städtchen. So märchenhaft mit seinem Altstadt-Kopfsteinpflaster-Flair.