Freitag, 17. Mai 2013

[Rezept] Chocolate Porn


Nein, ein weniger anzüglicher Name wäre diesem Kuchen definitiv nicht gerecht geworden, entschuldigt. Ein Traum aus Schokolade, so sündig gut, nicht jugendfrei eben.
Dabei kommt er ganz ohne Mehl und zusätzlichen Zucker aus.








Das Rezept stammt aus Kathis Feder, aber der Übersichtlichkeit halber klöppel ich es euch hier noch einmal zusammen:



Schokoladenkuchen mit Ganache

5 Eier 
100g Zuckerersatz  (Erythritol, Stevia o.ä.)
250g gemahlene Mandeln und/oder Haselnüsse
250g Butter
150g Schokolade 85%
1 TL Backpulver
50g Kakao

1. Zuckerersatz und Eier cremig schlagen. Währenddessen Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen.

2. Nüsse, Backpulver und Kakao in die Ei-"Zucker"-Masse mixen.

3. Schokoladenbuttergemisch in abgekühltem Zustand unterrühren.

4. Bei 160°C Umluft braucht der Kuchen circa 45min.

5. Für die optionale Ganache lasst ihr Sahne und Schokolade im Verhältnis 1:1 im Wasserbald schmelzen. Dann rührt ihr 1-3 EL eures Lieblingsfruchtgelees (hier selbstgemacht) ein, lasst die flüssige Creme etwas abkühlen und verteilt sie kunstvoll auf dem so wohlduftenden Kuchen.







Montag, 13. Mai 2013

Projekt 13 // Mai


Willkommen im Mai, meine Lieben!
An Projekten wie diesen merkt man noch einmal mehr, wie die Zeit rast. Bald haben wir schon die erste Hälfte des Jahres 2013 durchlebt. Wahnsinn!



Auf einen der härtesten Winter folgte ein instabiler Frühling. Zuerst wollte die Sonne sich gar nicht blicken lassen, verwöhnte uns dann mit fast schon übertriebenen Temperaturen und ist nun einer hartnäckigen und regenreichen Wolkendecke gewichen. Mein Herz verlangt nach mehr Sonne. Nach Gänseblümchen und dem Geschmack von kleinen, selbstgezüchteten Erdbeeren. Nach dem Gefühl von flatterndem Stoff auf der Haut. Nach nassen Haaren, die in der Sonne trocknen. Danach, nach Jahren, wieder einen Bikini zu tragen, egal was andere Leute davon halten könnten. Nach dem Duft von Lavendel.

Meine Haare sind wieder etwas kürzer. Die Geduld auf dem Weg zur sexy Mähne fehlt. Ich bleib frech kurz. Viel mehr Sport als in den vorigen Monaten habe ich im Mai bisher getrieben. Das muss nun leider erstmal pausieren, denn gefühlt knapp bin ich heute einem Armbruch entgangen.
Ansonsten alles beim Alten. Alles neu macht der ... vielleicht Juni?

Auf den ich mich aus unterschiedlichen Gründen freue. Tag 13 im Juni ist mein liebster. Spargel, Erdbeeren und mein Geburtstag.


Für mehr 13 im Leben schaut bei Anna vorbei!