Donnerstag, 20. Juni 2013

[Rezept] Rhabarber-Erdbeer-Crumble




Die Rhabarber-Zeit neigt sich dem Ende zu, daher möchte ich euch dieses Rezept keineswegs vorenthalten. Ich selbst bin ein relativer Rhabarber-Neuling, und ziemlich angetan von dem herben Gemüse - ja, Gemüse! -. Warum habe ich ihn so lange unbeachtet gelassen? Wieviel man damit anstellen kann... dieses Jahr bin ich fast zu spät dran, um noch mehr weiterexperimentieren zu können. Doch bei meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass man ihn auch ganz wunderbar einfrieren kann. Dazu wie gewohnt putzen, schälen und schneiden, und portionsweise im Beutel oder in der Tupperdose einfrieren. Zu der Herbe des Rhabarber passen gut saure und süße Aromen.









Rhabarber-Erdbeer-Crumble

350g Rhabarber
ein paar wenige Erdbeeren
150g gemahlene Mandeln
100g gehackte Mandeln
50g  Kokosraspeln
50g  Walnüsse 
170g Butter, geschmolzen
Süße (Ery, Stevia, für Nicht-lchf'ler Zucker,..) nach Belieben
Zimt


Rhabarber putzen und schälen, sowie Erdbeeren waschen, und kleinschneiden. Derweil den Backofen auf 190°C (Umluft) vorheizen. Die Auflaufform einfetten und Rhabarber & Erdbeeren einfüllen. Wer möchte, gibt hier bereits etwas Süße und Zimt dazu. 

Währenddessen die Butter zum Schmelzen bringen und etwas abgekühlt mit den versammelten Nussprodukten, Süße und Zimt verkneten. Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt. Ich habe das genutzt, was ich im Haus hatte, genauso gut könnte man auch Haselnuss, Cashews oder Macadamias (mhmm!) verwenden.

Den Teig über die Früchte bröseln und ab in den Ofen! Dort bleibt der Crumble ungefähr 35 Minuten. Dabei aufpassen, dass er nicht zu braun wird, gegebenenfalls abdecken.
Lauwarm mit Schlagsahne oder Creme double genießen.

 









Da ich weiß,dass es einige interessiert, hier die Werte des Crumbles (große Auflaufform,8-10 Portionen) :

3432 kcal
66,4g Eiweiß
342g  Fett
28,3g KH
Sk = 3,61

für 1 kleinere Portion also:

343 kcal
6,6g Eiweiß
34,2g Fett
2,8g KH







Und so sieht die unfotogenere Version des Ganzen aus :)



Lasst es euch schmecken!

Eure  Schlotti - Charlotte



Kommentare: