Freitag, 29. März 2013

[Rezept] Fluffiger Karottenkuchen




Passend zu Ostern brachte ich heute einer guten Freundin, die vor kurzem Mutter geworden ist, diesen saftigen Kuchen mit. Rübli-Kuchen mochte ich schon immer ganz gern, und so begab ich mich auf die Suche nach einer passenden Lowcarb-Variante:


Für den Teig:

  • 3 Eier
  • 70-80g Mandelmehl
  • 2-3 geraspelte Karotten
  • ein kleines Stück geraspelten Ingwer
  • 100g griechischer Joghurt
  • 70g geschmolzene Butter
  • 1-2 TL Zimt und andere Gewürze nach Wahl
  • 1-2 TL Backpulver
  • Süße nach Belieben (bspw 3 EL Erythritol)
Ich habe ihn bei 200°C Umluft solange gebacken, bis er die gewünschte Bräune erreicht hat. 


Für das Frosting:

  •  1 Ei
  •  1 Packung Mascarpone
  •  eventuell Süße und/oder ein Schuss Zitronensaft


Bis darauf, dass er ein bisschen sehr fluffig geworden ist, bin ich echt begeistert! Das Mandelmehl ist nicht zu penetrant und der Kuchen schmeckt genauso gut wie sein großer Mehl&Zucker-Bruder! ♥

Kommentare:

  1. sieht total gut aus - werde morgen auch einen rüblikuchen backen <33

    AntwortenLöschen
  2. Ein ähnliches Rezept habe ich auch letztens gebacken. Sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass das Rezept erst jetzt hier steht.
    Den hätte ich uns auch zu Ostern gebacken.
    Jetzt wirds eine LCHF Zitronentorte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War eine sehr spontane Idee und hier wirds ihn auch nicht als Osterkuchen geben. Zitronentorte? Klingt toll!

      Ansonsten: noch schnell zum Supermarkt springen ;)

      Löschen
  4. Mmmhhh... schaut der aber LÄCKA aus! Echt zum Reinbeißen ;-)
    (Da hat sich die Freundin sicher gefreut?)
    Ich glaub den mach ich auch mal und bring ihn dann nächste Woche meiner Mum mit, wenn ich sie besuchen fahre.
    Ich wünsche dir ein schööööönes Oster-WE,
    liebe Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir muss immer Schoko auf´n Kuchen! :D
    klickmy.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Bis jetzt kann ich es nur empfehlen, so fern man einen langen Atem hat, auf den richtigen, passenden Fotografen samt Anfrage zu warten! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww. Danke! :)
      Aber deine Bilder vom Bon Prix Event sind mal mehr als gut und mit meinen "popligen" Portraiaufnahmen (die es hoffentlich bald zu sehen gibt) nicht vergleichbar!

      Löschen
  7. Das seh ich ja erst jetzt, dass du auch ein Low Carb fan bist. Super! Und das Rezept gefällt mir auch sehr!

    AntwortenLöschen