Dienstag, 31. Dezember 2013

Projekt13 // Ein Überblick



Ihr Lieben,
wir schreiben heute den 31. Dezember, den letzten Tag des Jahres. Ein guter Augenblick um zu resümieren, und ein hübscher Zahlendreher, nicht?
Ein letztes Mal Projekt13, zumindest für dieses Jahr. Denn noch fällt es mir schwer, die Dreizehn gehen zu lassen, also mal sehen.

Die Idee des Projekts gefiel mir ausgesprochen gut. Klaro, die Lieblingszahl, aber auch die Kontinuität, die Entwicklung, meine kleine "Hausaufgabe".
Aber genauso eine gewisse Verpflichtung. So manches Mal hätte ich den Termin gerne verschoben, aufgrund von akutem Zeitmangel, akuter Faulheit oder akutem Schmuddelwetter. Umso mehr habe ich mich über jedes Bild gefreut.

 Danke, Anna, es war wunderbar!






































































































Sonntag, 29. Dezember 2013

Nürnberg {Reise}


























Bamberg den Rücken kehrend zog es mich nach Erlangen, von wo aus ich zwei Tagesausflüge nach Nürnberg unternahm. Die Stadt, in der meine großelterlichen Wurzeln liegen, und die ich bisher noch viel zu wenig kenne.
Es war bitterlich kalt, aber so schön. Eine kleine Auszeit, eine Oase, mein kleiner Urlaub.

























































































Ich kletterte auf die Burg, drehte den Ring am Schönen Brunnen (aber den Richtigen!), ging diesmal leider nicht ins Spielzeugmuseum, kaufte Nürnberger Printen, aß Rostbratwürste mit Kraut, irrte durch dubiose S.exshopmeilen auf der Suche nach einem bestimmten Café, und hatte einfach eine gute Zeit!































































































































































Das HappyHappa am Neuen Museum (oben) und endlich! der Besuch der Soulfood Lowcarberia (unten).
























































Sonntag, 15. Dezember 2013

Projekt13 // Dezember





















































Das Jahr ist fast vorüber, 2013. Kommt es nur mir so vor, oder flog die Zeit dieses Mal noch schneller als sonst? Um wehmütig zu werden, ist es noch zu früh. Doch ich weiß jetzt schon: 13, du wirst mir fehlen!

13.November- 13.Dezember:  Wie ihr an der Häufigkeit meiner Posts ablesen könnt, ein Monat mit extremst wenig Zeit, aber einem wunderbaren Treffen mit meinen Bloggermädels in Regensburg (dazu sicher bald mehr). "Xaver", der den bisher einzigen und nicht lange währenden Schnee brachte, uns in NRW zum Glück weitgehend verschonte, aber die Fahrt nach Regensburg ein kleines Abenteuer werden ließ.
Weihnachten steht vor der Tür, die letzten Vorkehrungen wollen getroffen werden. Noch 1 Woche schuften und dann heißt es: endlich Ferien, rein mit der Weihnachts-CD, alle Kerzen an, setz den Tee auf, Feuer frei im Kamin!


















































Kleid: c/o Zizzi  -  Strumpfhose: C&A  -  Schuhe: Deichmann  -  Lippenstift: Rebel






Habt einen wunderschönen 3. Advent!





Mittwoch, 13. November 2013

Projekt 13 // November + give-away

















































 
Es ist 17:42 und die Sonne ist schon längst untergegangen. Die Tage werden nun immer kürzer, nicht ganz mehr 6 Wochen und Weihnachten steht vor der Tür.

Nur noch 7 Wochen ZweitausendundDreizehn. Verrückt.

Wie resümiere ich den letzten Monat? Ein Zwischenurlaub in Franken, der mir so gut tat. Eine hartnäckiger Schnupfen. Uni, die mich wieder fest im Griff hat. Zu viele Arztbesuche. Vorfreude auf ein Wiedersehen im Dezember. 

 Einen wunderschönen Rest-Dreizehnten wünsche ich euch. ♥


             Blazer, Shirt & Mütze - via Defshop  //  Jeans - H&M+  //  Stiefel - Rieker

































































































































































































Kürzlich durfte ich Defshop testen, und habe mir diese drei Teile (Shirt, Blazer, Mütze) ausgesucht. Ich bin sehr zufrieden. Sowohl, was die Qualität der Artikel angeht, als auch mit dem Kundenservice und dem Versand. Mein Paket war innerhalb von 2 Werktagen da, und die Sendungsverfolgung war ein Traum. Ich wurde sogar per Mail über den Versandstart, die voraussichtliche Lieferungszeit und die Abgabe bei meinem Nachbarn benachrichtigt.
Was mich aber am meisten freut: ich darf euch an dieser Freude teilhaben lassen.


Unter den Nimmersatt-Lesern verlose ich heute nämlich folgendes give-away:


































Folgendes müsst ihr tun, um in die Lostrommel zu hüpfen:

1. Schreibt einen Kommentar mit eurer Emailadresse unter diesen Post, und verratet mir, welcher Artikel aus dem Defshop euch am besten gefällt  ODER  welche Streetwear-Klamotte generell eure liebste ist.
2. Mit einem Tweet, den Link dieses Posts und @frauschlotti beinhaltend, verdoppelt ihr eure Chancen.
3. Kommentiert ab jetzt, bis zum 23.11.2013






Sonntag, 10. November 2013

Bamberg City {Reise}


Vor fast schon wieder zwei Wochen ging es auf Reise ins Frankenländle, erster Stop: Bamberg,  Universitätsstadt und Weltkulturerbe. Zum ersten Mal fuhr ich, statt mit Zug und Co, mit dem Fernbus. Natürlich dauert die Fahrt mit dem Bus im Vergleich länger, zumal er nicht alle großen deutschen Städte anfährt. Das soll sich aber im Laufe der Zeit noch ändern, boomt der Fernbusverkehr so richtig ja erst wieder seit diesem Jahr. Wenn man aber, im Gegensatz zu mir auf der Hinfahrt, nicht unter Reiseübelkeit leidet, ist er eine super Alternative. Hin- und Rückfahrt haben gemeinsam 40€ gekostet (zum Vergleich: bei der Deutschen Bahn wären es trotz BC50 130€ gewesen), es gibt freies WLan und auch Steckdosen sind in jeder Reihe vorhanden. Also DAS Verkehrsmittel der Smartphoner und Social-Media-Süchtigen :D
























































Mit dem Wetter hatten wir am ersten Tag wirklich Glück, schweinekalt aber sonnig. So spazierten wir durch Bambergs historischen Stadtkern, zum Dom, in den Rosengarten, über schöne Brücken,.. und schlussendlich in die "Teegießerei", ein tolles Teehaus/Café ganz nach meinem Geschmack. Kein Stuhl oder Tisch gleicht dem anderen, so saßen wir zum Beispiel auf Kinosesseln, und Tee soweit das Auge reicht. Vom klassischen Ostfriesentee, bis hin zu Matcha Latte. Bedauerlicherweise ging mir just an diesem Tag mein Geschmackssinn verloren, Schnupfen sei Dank. Dennoch: definitiv einen Besuch wert!











































Da ich wirklich schlimm erkältet war, gingen wir die restliche Zeit ruhig an. Ich erkundete auf eigene Faust ein wenig die Innenstadt, wir kochten gemeinsam, trafen Freunde, und ich wurde in die Bamberger Bierkultur eingeführt (9 Brauereien auf die 70.000 Einwohner). 

Bamberg ist ein schönes, historisches Städtchen. So märchenhaft mit seinem Altstadt-Kopfsteinpflaster-Flair.



Dienstag, 15. Oktober 2013

Kleiderschrank-Shopping



Moin moin!

Seid ihr eigentlich Kleiderkreiselnde? Ich bis dato nicht. Die Idee fand ich immer verlockend, aber schon im Vorhinein hörte ich von diversesten Seiten ganz schön viel Schlechtes. Von eigenartigen Anfragen, ausbleibenden Antworten, et cetera pp. Vor einigen Tagen dann las ich bei Amélie von ihrer "Boutique" bei tictail, einer Seite, bei der man seinen eigenen Onlineshop eröffnen kann. Das System gefällt mir gut, denn der Interessent kann das Stück direkt in seinen Warenkorb legen, und per Kreditkarte oder Paypal bezahlen. Nichts da mit lästigen Auktionen, Preisverhandlungen und anderen Fisimatenten.























To make a long story short: natürlich bin ich von der Idee angefixt und habe mir sogleich auch einen Shop besorgt. Ihr erreicht ihn über die Navibar ("Shop") oder direkt unter nimmersatt.tictail.com. Dort werde ich von nun an das ein oder andere Schätzchen versuchen an die Frau zu bringen. Schaut also gerne immer mal wieder vorbei, er wird regelmäßig aufgefüllt.
Falls auch ihr einen solchen Shop besitzt, sagt gerne Bescheid, ich schau mal vorbei.

Frohes Stöbern!



Sonntag, 13. Oktober 2013

Projekt 13 // Oktober


















































Ihr Lieben, ich veliere keine großen Worte, sondern präsentiere euch ganz schmucklos meinen heutigen, sogar termingerechten, Beitrag zum Projekt13. 

Jap, der Herbst ist definitiv angekommen und zeigt sich schon von seiner kalten Seite. Ansonsten gibt es hier nicht viel Neues, morgen geht die Uni wieder los und auch sonst hat einen der Alltag wieder. So lang einem die Semesterferien am Anfang auch erscheinen mögen, so schnell sind sie wieder um.






















































































    Longpulli - SimplyBe // Rock - H&M basics // Strumpfhose - C&A // Schuhe - Rieker // Wildlederjacke - c/o Bonprix 




Ich wünsche euch einen wundervollen sonntagnachmittäglichen Dreizehnten, mit warmen Decken, leckeren Tees, einem guten Film und euren Liebsten.





Freitag, 11. Oktober 2013

Aus alt mach neu


Salut!
Einige von euch werden es bereits bemerkt haben: Nimmersatt erfreut sich eines neuen Designs.
Ich freue mich so sehr!
Da ich selbst ein ausgesprochener Design- aber vor allem HTML-Analphabet bin, geht ein riesiges DANKE an Katrin , die wunderbare Ideen mit eingebracht und alles so wunderbar umgesetzt hat. Die meinen leicht übertriebenen Hang zur Entscheidungsunfreudigkeit ("Sidebar links oder rechts? / Oh Gott, mir fällt kein Text ein. / Diese Schrift oder jene?") mit engelsgleicher Gelassenheit ausgehalten hat. Und die sich sicher über den ein oder anderen Auftrag freuen würde. Bei Interesse, schreibt sie doch einfach mal an.















Das ein oder andere wird in den nächsten Tagen und Wochen definitiv noch erweitert und ergänzt, Texte müssen geschrieben und abgeändert werden, aber das Gros steht. Ich bin verliebt!



Sonntag, 6. Oktober 2013

Herbstoutfit





        Jeansbluse - Via Appia* // Hose - NewLook // Schuhe - Deichmann // Kette - Bijoux Brigitte


Man kann es nicht verleugnen, der Herbst hat hierzulande Einzug gehalten. Bis auf die frostigen Temperaturen abends könnte man glatt von einem schönen Altweibersommer sprechen. Kleidungstechnisch ist der Herbst eigentlich ideal: Kleider+Cardigans, schicke Strumpfhosen&Leggings, Pullis,...  wenn es doch nicht schon so kalt wäre.




Bordeauxrot geht meiner Meinung nach ja immer. Eine Farbe, die nie aus der Mode kommt, genauso wie senfgelb, Karos, Cremefarben, Kunstkragen..und so vieles mehr.

Die Bilder sind noch im September entstanden, und da ich es den Monat nicht geschafft habe, Projekt13 umzusetzen, wird dieser Post mein Projekt13-im-September-Stellvertreter. ☺





Weitere Herbstoutfits findet ihr heute bei:
Bine
Katrin
Steffi



*das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Mittwoch, 28. August 2013

[Anziehend] Bachelorettes




 Shirt: H&M // Hose: Sarah Kern (via HSE24) // Schuhe: H&M // Armband: Fossil



Die heiße Phase der Junggesellinenabschiedstag- und Hochzeitsspielplanung unserer Freundin L. hat nun begonnen. Zu diesem Zwecke traf ich mich mit Melanie (komm, blog mal wieder!), bei einem Kaffee besprachen wir alles, gingen auf Hochzeitsoutfitaccessoiresuche, und am Ende war sie so lieb, noch ein paar Schüsse von mir zu machen.

Wie herrlich blöd die Leute gucken, wenn du deinen dicken Hintern nicht verhüllst, sondern ihn - Schockschwerenot - sogar betonst.  :D
Ich sag nur:


SHAKE YOUR BOOTY!! ♥










 Ohrringe: I am // Lippenstift: Matt-erial Girl, Catrice



Dienstag, 13. August 2013

Projekt 13 // August





13. August 2013.
Die Prüfungen sind vorbei und endlich, endlich kann auch ich die Seele baumeln lassen. Ich genieße den Sommer in meiner Stadt, und momentan die Zeit mit der zuckersüßen Katha von kathastrophal und ihrem Freund Sven.




Was brachte dieser Monat?
Einen neuen Haarschnitt, ein Wiedersehen mit alten und neuen Bekannten beim Women's Run 2013, einige Sonnenbrände, und tollen Besuch!



Geniale Idee mit den Stadtschildern!
Besucht Katha auf ihrem Blog, um mehr Bilder von ihrer Deutschlandtour zu sehen



Danke dir, liebe Katha, fürs Schießen und Bereitstellen deiner Fotos, und danke dir, Sven, für deine Geduld. ☺

Mittwoch, 7. August 2013

[Rezept] Zucchinipuffer


Die sauleckeren Puffer, die ich euch heute zeige, kenne ich praktisch schon mein ganzes Leben lang. Meine Schwester und ich gingen seinerzeit in einen Elterninitiativ-Kindergarten, in dem die Eltern in der Küche mitwirken mussten. Man kennt sie ja, die kleinen Stöpsel: "Ich mag abba kain Gemüüse. Das is ehklich." (Zu denen gehörte ich übrigens nicht, ich war schon immer ein Gemüsefan und weit davon entfernt in irgendeiner Weise "picky" zu sein). Tjaha, ... Gewieft wie sie ist, verarbeitete meine Mutter eine ganze Menge gesundes Grün in ihren berühmt berüchtigten Gemüsepuffern, die schnell zu einem der beliebtesten KiGa-Essen wurden. Die Kinder hatten vermutlich nicht den Hauch einer Ahnung, und hielten sie für die hier sehr beliebten Reibekuchen. ☺







Ihr braucht:

3 mittelgroße Zucchini
1 Kohlrabi
1 kleine Zwiebel
~ 80-100g gemahlene Mandeln
4-5 Eier
1 Hand voll geriebenen Parmesan
S/P
  1. Zucchini und Kohlrabi (nicht ganz) fein reiben, etwas salzen und 1 Stunde lang wässern lassen. In ein Sieb geben und zwischendurch immer mal wieder ausdrücken.
  2. Eier hinzufügen, ebenso Mandeln und kleingeraspelte Zwiebeln, Parmesan und S/P. Alles gut vermengen und eventuell noch Mandeln hinzufügen, wenn der Teig zu wässrig wird.
  3. Esslöffelweise in Öl ausbacken.
  4. Dazu passen wunderbar Kräuterquark und/oder Räucherlachs

Lasst es euch schmecken!


Ungefähre Werte für die gesamte Menge (viel!):
kcal = 1015   KH = 42,5g   F = 112,1g   E = 115,3   Sk = 0,7  (ohne Kräuterquak/Lachs, der das Ganze etwas aufwerten würde!)

Montag, 5. August 2013

[Anziehend] Kleinkariert


 Heiß, es ist so heiß! Ich genieße es (noch). Denn ich weiß, es werden auch wieder andere Tage gekommen. Solange versuche ich, jeden Sonnenstrahl aufzunehmen und für schlechtere Zeiten zu speichern.

Improvisation ist gefragt, denn, wie jedes Jahr aufs Neue, fällt mir auf, dass ich kaum Sommergarderobe besitze.

Leggings und eine luftige Bluse ♥ Eine Kombination, die ich das ganze Jahr tragen könnte.

So komfortabel und einfach dieses Outfit auch ist, ich fühlte mich darin sexy & cool. Die etwas oversized Bluse, die im Wind leicht die Kurven umspielt, der Lippenstift, ...
Tatsächlich war es an dem Tag nur ein Zuhause-Outfit, aber ich sehe es genau vor mir:
Eine schwarze Melone,  roter Lippenstift, eine bunt-unifarbene Umhängetasche, Plateausandalen.



 Bluse: Via Appia*  //  Leggings: H&M+ 






Aber schön kann ja jeder...


















* das Kleidungsstück wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!