Donnerstag, 22. November 2012

Beebie ..




 ... mützchen


Innerhalb von 2 Abenden im Schnellverfahren gestrickt, für eine schwangere Freundin. Dafür, dass ich so ein Strick-Loser bin, bin ich ganz schön stolz auf mich.
Dennoch: Ein Königreich für ein wenig Autodidaktismus!


Ich hoffe, das Mützchen passt und ich werde es einmal live und angezogen erleben können.









Passende Socken hatte meine Mutter vorher gestrickt, denn das ist mir echt (noch) viel zu hoch! 





Strickt ihr?
Wo habt ihr es gelernt?
Was strickt ihr? 



Sonntag, 18. November 2012

Plus Size Wish List









         ... eine Aktion, die Katrin gerade in's Leben gerufen hat.
         Und ich muss sagen: eine wunderbare Idee! Wie oft be-
         schwert man sich über die Modeindustrie und wie ignorant
         sie ihren Weg geht, blind für die Größen >42 ? Doch pro-
         duktiv ist dieses Gemeckere vermutlich eher nicht. Was
         also könnte die Lösung sein?
         Wünsche formulieren statt zu kritisieren!
         Also: Los gehts..




Mein erster Wunsch mag euch vielleicht etwas eigenartig erscheinen: er heißt einfach nur "Trends". Was daran nun so innovativ sein soll? Na gar nichts. Aber eines verstehe ich nun wirklich nicht: Wer bitte denkt, dass dicke Frauen immer und immer wieder diese eine legendäre, langweilige, geradegeschnittene, musterlose Tunika tragen, geschweige denn schön und modern finden sollen? Warum macht man überhaupt einen Unterschied zwischen "Normalgröße" und Plus Size? Die Wünsche und Anforderungen sind doch (fast) die Gleichen. (Und ein Vermögen müssen sie auch nicht kosten. Tuen sie in der Normalabteilung ja schließlich auch nicht ;) ).
Spitze ist nun modern und ziert jedes Kleid? Dann her mit der Spitze!
Farbe der Saison? Bordeaux? Ja, dann lasst die Farbe rüberwachsen!
Farben-/Muster- und Textilmix? Klaro, sind wir dabei.
Ich denke, das Prinzip ist klar. Wir wollen gar nichts Außergewöhnliches. Wir wollen genau das, was auch schlanke Mädels unserer Altersklasse wollen. Nur eben eine Nummer größer.


Alle Fotos von www.asos.de





Wunsch Nummer 2, genauso einfach. Schlicht und ergreifend: Basics.
Leggings, Tops, Kleider, Röcke, Pullis, Cardigans. Zum Drunterziehen, zum Drüberziehen, zum Kombinieren. Mit Stretch, ohne Stretch. In mint, grau, blau, bordeaux, lila, schwarz, weiß, quietschgelb, bunt, gestreift, gepunktet, egal. Passend und bezahlbar.


Alles Fotos von http://www.hm.com/de/







Zum nächsten Wunsch ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen. Shapewear, die nicht aussieht wie Omas Schlüppi von 1948. Sodass man keine Angst haben muss, auch mal unerwartet ausgepackt zu werden.  ;) 


Alle Fotos von http://www.simplyyours.co.uk/shop/






Überraschend, aber wahr: Auch dicke Frauen besitzen eine Taille. Und die will betont werden! Ich besitze keine 90-60-60 - Maße, möchte aber dennoch zeigen, was ich habe. Natürlich hat jede Frau eine andere Körperform und der einen passt der eine Schnitt besser, der zweiten ein anderer. Aber die Lösung dafür ist sicher nicht, eine Einheits-gerade-Sack-Form zu konzipieren, die alle dicken Frauen tragen können. Also ran an die Taille:


Alle Fotos von http://www.hm.com/de/




Mal sehen, was diese Aktion für Wellen schlägt :)



Mittwoch, 14. November 2012

Herbstspaziergang


Ihr Lieben,

ich werde euch momentan einfach nicht gerecht. Null Zeit, aber auch wirklich Null, Zero, so gar nicht.
Aufgrund mangelnder Zeit gibt es auch wirklich wenig, über das man so bloggen könnte.
Und ich mag nicht bloggen, nur des Bloggens wegen. Der Inhalt ist nicht ganz irrelevant ;-)

Statt Überbrückungsmusik (kennt'a?) präsentiere ich euch nun aber dennoch ein paar Überbrückungsbilder
Und zwar, wie der Titel schon sagt, von meinem heutigen Herbstspaziergang. Zur Abwechslung hatte ich mal etwas später Uni und bei diesem wunderbaren Wetter musste ich einfach raus an die frische Luft. Muddi und Hund geschnappt und ab nach draußen, Sonne tanken (Amélie, du verstehst mich!)

Genug der Worte, ich lasse Bilder sprechen:

































Liebe Sonne, es wär so schön, wenn du noch etwas bliebest