Samstag, 27. Oktober 2012

Mädelstag 2.0 - vom Kennenlernen und sich Liebgewinnen




Mia  /  Katha  /  Ich  /  Amélie  /  Katrin  /  Isa



Fünf wunderbare Frauen, die ich letzten Samstag kennenlernen durfte!


Als letzte dieses Sechser-Gespanns (es tut mir Leid, aber die Uniwoche ließ es einfach nicht anders zu) , werde ich euch nun ein bisschen davon erzählen.


Bereits etwas über einen Monat vorher sponnen wir so unsere Ideen vor uns hin, beseelt von dem Gedanken uns endlich einmal "in echt" gegenüberzustehen.
Doodle-Umfragen zur Terminfindung wurden entworfen, unzählige Tweets getwittert, eMails geschrieben (manches Mal sogar an die falsche Adresse), sogar einige SMS.
Kaum ein Tag, an dem wir uns nicht gegenseitig bekundeten, wie sehr wir uns - ich kann nun sagen: berechtigterweise - aufeinander freuten.


Die letzten Tage vor dem Treffen rasten förmlich dahin, auf einmal hieß es schon: morgen!
Erstaunlicherweise war ich an dem Tag selbst gar nicht aufgeregt, sogar die Kleidungswahl traf ich schnell (bei wichtigen Ereignissen stellt sich das bei mir so manches Mal als Drama dar).

Als erstes traf ich am Bahnhof auf Katha , die extra aus Wiesbaden (!) angereist kam. Zusammen bildeten wir dann das Empfangskommitee für die anderen Mädels und machten uns nun gemeinsam auf den Weg zu unserem ersten Anlaufsziel: dem Café Hüftgold ,
das ich einfach auswählen MUSSTE ! Abgesehen von meiner generellen Sympathie für das Café, fand ich seinen Namen einfach ZAUBERHAFT PASSEND für unser Treffen. Ihr nicht auch?
















Kleine Geschenke, die uns Katha (li.) und Mia (re.) mitbrachten. Danke! ♥
Ich hatte nachher ein richtig schlechtes Gewissen, weil ich daran gar nicht gedacht hatte.








Wir aßen köstlichen Kuchen (,den es zum Teil sogar lacotse- oder mehlfrei gab. Daumen hoch!) , tranken die ein oder andere Tasse Kaffee-Tee-Fritz-Kola, unterhielten uns wunderbar und merkten nicht, wie schnell die Zeit an uns vorbeiraste.

Unbedingt aber wollten wir noch an den Rhein, etwas spazieren gehen und die letzten Sonnenstrahlen (naja?) ausnutzen, um -so ganz wie es sich für Blogger gehört- ein kleines 'Fotoshooting' zu machen.
(Mia musste uns wegen ihrer Fußverletzung leider verlassen und ist daher auf den folgenden Bildern nicht mehr zu sehen)

Dank, dass du uns solch eine tolle Fotografin warst, Katha! 





Wir Quatschköppe :D

Zum Abschluss stärkten wir uns im Restaurant "Spaceburger", sehr zu empfehlen!




Ich möchte DANKE sagen für diesen schönen Tag! 
Ein Tag, der für mein Empfinden viel zu schnell vorbei war.
Ein Tag, an dem ich mich zu keinem Zeitpunkt fremd gefühlt habe. Eher so als hätten wir uns schon immer gekannt.
Ein Tag, an dem ich fünf wundervolle und auch wunderschöne Frauen in mein Herz geschlossen habe.
Ein Tag, der mir noch für lange Zeit ein breites Grinsen auf's Gesicht zaubern wird.
♥♥♥







~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Falls ihr das nicht eh schon getan habt, besucht die 5 doch mal auf ihrem Blog (einfach auf den Namen klicken):

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Alles Gute zum 5. Geburtstag, meine ...


... Lieblingshündin








Heute morgen wurde sie schon besungen und durfte den leeren Leberwurst-Pott ausschlecken. Tihihihi...
Ja, ich weiß, wir sind bescheuert. *



 * Und um den Eindruck nicht noch zu verstärken, erzähle ich euch jetzt nicht, dass ich dem Lieblingshündin-Bruder gleich eine Geburtstags-SMS schreiben     
   
werde :D
 



Montag, 22. Oktober 2012

Anziehend - Ein unvergesslicher Herbsttag


Ihr Lieben!
Wie einige von euch wahrscheinlich schon mitbekommen haben, durfte ich am Samstag 5 wundervolle Frauen kennenlernen. Frauen, mit denen man schon unzählige Worte gewechselt hat. Denen man aber noch nie in persona gegenüberstand. Dies sollte nun geändert werden.
Aber ich möchte gar nicht ausschweifen, denn diesem Treffen möchte ich -hoffentlich im Laufe dieser Woche - einen eigenen Post widmen.
Heute möchte ich euch erst einmal die Outfitfotos zeigen, die an diesem Tag entstanden. Wie es sich für Blogger gehört, gab es nämlich eine regelrechte Fotosession. 

Danke liebe Katha für die wunderschönen Fotos, die du von uns geschossen hast! ♥



Da alles, was ich auf dem Bild trage, schon so "uralt" ist
lasse ich mal unerwähnt, woher es ist, ja?





Mein momentaner Allzeit-Favorit: "Captive" auf den Lippen






Das Armband hat Mia für uns gebastelt. Süß, oder?







Dienstag, 9. Oktober 2012

Anziehend - Ledrig



Wuhuuu, da ist es, mein allererstes offizielles Outfitfoto.
Und ich muss sagen: Ich bin noch nicht ganz zufrieden :-D
Selbstauslöserfotos sind bis jetzt...mhh..doof und meine Fotografin und ich müssen uns noch einspielen.
Aber Übung macht den Meister!
Die Frisur sitzt nach einem langen Shoppingtag auch nicht mehr wirklich, aber ich war einfach so heiß darauf, euch endlich mal ein Outfitfoto zu präsentieren!!
Daher:





Jacke:  C&A
Pulli:  P&C
Top: H&M basic
Hose: H&M +
Schuhe: Converse



Die Jacke habe ich gerade heute gekauft und bin ziemlich glücklich damit. Es ist meine erste Leder(optik)jacke! Ich muss daher noch ein bisschen rumprobieren, wie ich sie kombinieren könnte.
Ich kann sie mir auch gut über einem luftigen Kleid und schönen Stiefeln vorstellen (beides leider nicht in meinem Besitz..), oder mit einem farbigen Rolli darunter.

In der Hoffnung, das Wetter bliebe noch eine ganze Weile lederjackentauglich,
wünsche ich euch eine schöne Woche!



Mittwoch, 3. Oktober 2012

Nordseetied - Zeit für Me(h)er


Kaum eine Woche ist es her, dass wir aus unserem Nordsee-Kurzurlaub zurückgekommen sind und doch fühlt es sich schon viel länger an.
Mir fällt es jetzt schon schwer, die Tage zu rekapitulieren. Aber ich versuche es mal :)

Drei Stunden waren für die Hinfahrt an unser Urlaubsziel eigentlich geplant, gedauert hat es dann doch wesentlich länger. Die Landstraße, auf die wir unbedingt mussten, war gesperrt und wir wussten trotz Navi partout nicht, wie wir diese Sperrung nun umfahren konnten. Nach dreimaligem Nachfragen - bei einer ADAC-Stelle, die wir zufällig fanden, bei 3 friesischen Bauarbeitern und bei der Tankstelle (und die Dame an der Tankstelle, war die einzige, die Recht hatte!) - fanden wir dann nun endlich zu unserem Ziel.
Das Wetter an diesem Tag war recht bescheiden, was heißen will, dass es wie aus Eimern goss.
Wir ließen es uns aber nicht nehmen und machten einen ziemlich langen Spaziergang zum Strand, den wir dann aber so gar nicht vorfanden. Eher ein kleines Häfchen. Also wer an die Nordsee fahren will: fahrt nicht unbedingt nach Dornumersiel. Dieses kleine Dörfchen hatte eher weniger Charme, war relativ ausgestorben, wenn überhaupt nur Touristen in den Wohnungen, kaum Einheimische, ziemlich künstlich irgendwie. Der Vergleich mit einem Outletcenter gefällt mir bis jetzt eigentlich am besten. Es sah dort genauso aus! :D
Aber ich schweife wieder ab.
Der Spaziergang war schön, am Ende waren wir klitscheklatschenass, trotz Regenkleidung. Aber so richtig schönes See-Wind-und-Wasser-Wetter!
In der Nähe des Hafens kam meine Mutter auf die glorreiche Idee, dass man eine Sache an der Nordsee auf jeden Fall mal gemacht haben sollte: Gegen den Wind zu spucken!
Was wir dann auch taten. Und uns wie kleine Kinder köstlich über diesen albernen Spaß amüsierten! Und lachten, bis uns die Bäuche wehtaten.



Windräder stehen in Friesland zigtausende. Irgendwie schön aber irgendwie auch unheimlich.







Am zweiten Tag waren wir dann in einem anderen kleinen Städchen, weiter weg von der Küste, das uns aber ganz gut gefiel und wo wir in ein kleines, süßes Teelädchen einkehrten, in dem wir 3 schöne Tassen kauften mit der Aufschrift "Moin Moin ", "Klöntasse" und "Schietwetter". (Foto folgt vielleicht, hab ich vergessen).





Danach ging es mit unserem ♥-Hund an den Hundestrand. Apropos: Es war unser erster Urlaub mit Hund. Aber bis darauf, dass sie an der Leine immer zog wie Bolle, funktionierte alles einwandfrei. Selbst die lange Autofahrt, vor der ich ein bisschen Bammel hatte.











Sie fand den Strand, glaub ich, ganz wunderbar. Und ich tat das auch. An der lagen Schleppleine rannte ich mit ihr über Feld und Wiesen, beziehungsweise Watt und Wiesen. War das schön!!






Sooo *ArmeAusbreit* gerne hätte ich eine Wattwanderung gemacht, entschied mich aber am Ende dagegen.
Alleine wollte ich nicht so gern (keiner wollte mit), es war ziemlich teuer aber der ausschlaggebende Punkt war, dass ich erkältet bin und nicht mit nackerten Füßen bei gefühlt 2°C durch's Watt spazieren wollte.
Also, großer Wunsch für's nächste Mal: eine WATTWANDERUNG! Unbedingt!!




1 Tag später waren sie dann auf meinem Teller. Lecker Miesmuscheln! xD


Am letzten Tag vor unserer Abreise haben wir zwei weitere kleine Städtchen besucht, die uns sehr gut gefallen haben. Nur die Zeit war einfach so kurz, gerne hätten wir noch mehr gesehen und gemacht.
Was ich vor meiner Abreise auf jeden Fall tun wollte, war: einen typischen, ostfriesischen Tee trinken und zwar ganz gemäß der friesischen Tee-Zeremonie. Aber wenn man sich so etwas in den Kopf setzt, funktioniert es meistens nicht, oder?
Und wie ich nach diesem blöden typischen Tee gesucht habe... In meiner Vorstellung gab es das dort an jeder Ecke, in jedem kleinen Kaffee. Ob das doch nur so eine Touri-Masche ist, das mit der Teezeremonie? Ich dachte eigentlich nicht. (Und auch der Wikipediaartikel gibt mir Recht)
So oder so fand ich am Ende ein, zwar nicht urig friesisches aber trotzdem schönes, Café, wo ich meinen Ostfriesentee bekam.





Sympathisch diese Ostfriesen mit ihrer Teetied (Die Ostfriesen hatten 2008 den weltweit größten Teeverbrauch pro Kopf, les ich gerade).
Zuerst wird der Kluntje (Kandiszucker) in die Tasse gelegt, den Punkt ließ ich einfach weg.
Dann wird mit dem süßen Sahnelöffel (am Ende hab ich mir einen solchen noch gekauft) vorsichtig die Sahne löffelweise in den Tee gebracht und es entstehen so schöne Wolken, die ich versucht habe mit der Kamera  einzufangen. Gar nicht so einfach.





                   




Alles in allem waren es drei richtig schöne Tage. Ich habe jetzt "Blut geleckt" und möchte gerne ganz bald wieder hin!!  (Diesmal vielleicht an einen anderen Ort. Tipps? :) )


 
                                                               Es grüßt euch lieb ♥ ,