Mittwoch, 3. Oktober 2012

Nordseetied - Zeit für Me(h)er


Kaum eine Woche ist es her, dass wir aus unserem Nordsee-Kurzurlaub zurückgekommen sind und doch fühlt es sich schon viel länger an.
Mir fällt es jetzt schon schwer, die Tage zu rekapitulieren. Aber ich versuche es mal :)

Drei Stunden waren für die Hinfahrt an unser Urlaubsziel eigentlich geplant, gedauert hat es dann doch wesentlich länger. Die Landstraße, auf die wir unbedingt mussten, war gesperrt und wir wussten trotz Navi partout nicht, wie wir diese Sperrung nun umfahren konnten. Nach dreimaligem Nachfragen - bei einer ADAC-Stelle, die wir zufällig fanden, bei 3 friesischen Bauarbeitern und bei der Tankstelle (und die Dame an der Tankstelle, war die einzige, die Recht hatte!) - fanden wir dann nun endlich zu unserem Ziel.
Das Wetter an diesem Tag war recht bescheiden, was heißen will, dass es wie aus Eimern goss.
Wir ließen es uns aber nicht nehmen und machten einen ziemlich langen Spaziergang zum Strand, den wir dann aber so gar nicht vorfanden. Eher ein kleines Häfchen. Also wer an die Nordsee fahren will: fahrt nicht unbedingt nach Dornumersiel. Dieses kleine Dörfchen hatte eher weniger Charme, war relativ ausgestorben, wenn überhaupt nur Touristen in den Wohnungen, kaum Einheimische, ziemlich künstlich irgendwie. Der Vergleich mit einem Outletcenter gefällt mir bis jetzt eigentlich am besten. Es sah dort genauso aus! :D
Aber ich schweife wieder ab.
Der Spaziergang war schön, am Ende waren wir klitscheklatschenass, trotz Regenkleidung. Aber so richtig schönes See-Wind-und-Wasser-Wetter!
In der Nähe des Hafens kam meine Mutter auf die glorreiche Idee, dass man eine Sache an der Nordsee auf jeden Fall mal gemacht haben sollte: Gegen den Wind zu spucken!
Was wir dann auch taten. Und uns wie kleine Kinder köstlich über diesen albernen Spaß amüsierten! Und lachten, bis uns die Bäuche wehtaten.



Windräder stehen in Friesland zigtausende. Irgendwie schön aber irgendwie auch unheimlich.







Am zweiten Tag waren wir dann in einem anderen kleinen Städchen, weiter weg von der Küste, das uns aber ganz gut gefiel und wo wir in ein kleines, süßes Teelädchen einkehrten, in dem wir 3 schöne Tassen kauften mit der Aufschrift "Moin Moin ", "Klöntasse" und "Schietwetter". (Foto folgt vielleicht, hab ich vergessen).





Danach ging es mit unserem ♥-Hund an den Hundestrand. Apropos: Es war unser erster Urlaub mit Hund. Aber bis darauf, dass sie an der Leine immer zog wie Bolle, funktionierte alles einwandfrei. Selbst die lange Autofahrt, vor der ich ein bisschen Bammel hatte.











Sie fand den Strand, glaub ich, ganz wunderbar. Und ich tat das auch. An der lagen Schleppleine rannte ich mit ihr über Feld und Wiesen, beziehungsweise Watt und Wiesen. War das schön!!






Sooo *ArmeAusbreit* gerne hätte ich eine Wattwanderung gemacht, entschied mich aber am Ende dagegen.
Alleine wollte ich nicht so gern (keiner wollte mit), es war ziemlich teuer aber der ausschlaggebende Punkt war, dass ich erkältet bin und nicht mit nackerten Füßen bei gefühlt 2°C durch's Watt spazieren wollte.
Also, großer Wunsch für's nächste Mal: eine WATTWANDERUNG! Unbedingt!!




1 Tag später waren sie dann auf meinem Teller. Lecker Miesmuscheln! xD


Am letzten Tag vor unserer Abreise haben wir zwei weitere kleine Städtchen besucht, die uns sehr gut gefallen haben. Nur die Zeit war einfach so kurz, gerne hätten wir noch mehr gesehen und gemacht.
Was ich vor meiner Abreise auf jeden Fall tun wollte, war: einen typischen, ostfriesischen Tee trinken und zwar ganz gemäß der friesischen Tee-Zeremonie. Aber wenn man sich so etwas in den Kopf setzt, funktioniert es meistens nicht, oder?
Und wie ich nach diesem blöden typischen Tee gesucht habe... In meiner Vorstellung gab es das dort an jeder Ecke, in jedem kleinen Kaffee. Ob das doch nur so eine Touri-Masche ist, das mit der Teezeremonie? Ich dachte eigentlich nicht. (Und auch der Wikipediaartikel gibt mir Recht)
So oder so fand ich am Ende ein, zwar nicht urig friesisches aber trotzdem schönes, Café, wo ich meinen Ostfriesentee bekam.





Sympathisch diese Ostfriesen mit ihrer Teetied (Die Ostfriesen hatten 2008 den weltweit größten Teeverbrauch pro Kopf, les ich gerade).
Zuerst wird der Kluntje (Kandiszucker) in die Tasse gelegt, den Punkt ließ ich einfach weg.
Dann wird mit dem süßen Sahnelöffel (am Ende hab ich mir einen solchen noch gekauft) vorsichtig die Sahne löffelweise in den Tee gebracht und es entstehen so schöne Wolken, die ich versucht habe mit der Kamera  einzufangen. Gar nicht so einfach.





                   




Alles in allem waren es drei richtig schöne Tage. Ich habe jetzt "Blut geleckt" und möchte gerne ganz bald wieder hin!!  (Diesmal vielleicht an einen anderen Ort. Tipps? :) )


 
                                                               Es grüßt euch lieb ♥ ,



 



Kommentare:

  1. Mensch Schlotti,
    in Dornumersiel war ich auch letztes Jahr!
    Zum Wohnen ist es da ideal, wenn ma die Küste abfahren will, aber ansonsten ist dort wirklich der Hund gebraben.
    Waren ein paar Mal am Hundestrand in Norddeich, dort dürfen die Hundis auf frei rennen und kostet keinen Eintritt. Frag lieber nicht, wie die beiden ausgesehen haben, als sie durchs Watt gerannt sind;-)
    Kannst mal schauen, hab auch auf meinem Blog ein paar Bilder von Ostfriesland.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lustig!
      Vielleicht lag es auch einfach an der Jahreszeit, eben nicht Hauptsaison.
      Norddeich? Da müssen wir dann das nächste Mal hin, Hundi frei laufen lassen (ist das dann umzäunt?).
      Ohja,dann werd ich mal bei dir schauen!

      Löschen
  2. Schöne Bilder hast du mitgebracht und ich kenn das zu gut, so ein Kurzurlaub ist viel zu kurz. Wenn dir die Nordsee gefällt und du mal in die Niederlande möchtest dann los nach Texel :). Soooooooo schön, ich versuche jeden davon zu überzeugen :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Gerne. Kommt Geld, kommt Urlaub.
      Vielleicht sogar gemeinsam? ;-)

      Löschen
    2. Vielleicht sogar gemeinsam! :)

      Löschen
  3. Ich mag die Norsee ja auch eh so geeerne, wir sind früher fast jedes Jahr nach Sylt gefahren und so herbstliches Wind-Strand-Wetter ist eh immer toll, vor allen Dingen wenn man erst ein bisschen spaziert und dann tote Tante trinken geht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr seid alle so Nordsee-Fans, das find ich toll!
      Wir sind leider eigentlich nie an die Nordsee, soweit ich mich erinner.
      Aber jetzt!

      Kommst du mit Amėlie und mir mit? ;)

      Löschen
  4. Norderney. Auf jeden Fall Norderney. Da ist sogar abends ne Menge los :-)

    Danke für die Schmachtbilder.... *seeeehnsucht*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt gut! :)

      Mensch,wann sind denn endlich wieder Ferien,damit ich an die Nordsee kann? :)

      Löschen
  5. Liebes,
    den nächsten Ostfriesischen Tee bekommst du bei mir!

    Mein Mann ist Ostfriese und wir haben jahrelang da oben gewohnt. Ich habe IMMER Tee und alles da und trinke mindestens 3 Kannen die Woche *g*.


    LG Augenweeide

    AntwortenLöschen